AktuellesVerwaltung/RathausBürger InformationGemeindeGesundheitBildung & SozialesWirtschaftKultur & FreizeitAgenda 21
Gemeinde Nersingen

Rathausplatz 1
89278 Nersingen

Telefon   0 73 08 - 814-0
Telefax   0 73 08 - 814-25

Sie befinden sich hier: Startseite / Bildung & Soziales / Jugendförderung

Arbeitshilfe: Erweitertes Führungszeugnis für Ehrenamtliche

 

Liebe Verantwortliche in der Jugendarbeit auf Ortsebene, liebe Vereinsvorstände, PfarrjugendleiterInnen/ Stammesvorstände, PfarrgruppenleiterInnen, OrtsgruppenleiterInnen,

im Zuge des Bekanntwerdens von sexuellen Missbrauchsfällen, u.a. in katholischen Internaten und Schulen wurde der § 72a des Sozialgesetzbuches (SGB) VIII auch Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) genannt, neu gefasst. Das Gesetz wird auch Bundeskinderschutzgesetz genannt und trat am 1. Januar 2012 in Kraft.

Die Vorschrift will

  • einschlägig vorbestrafte Personen von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe fernhalten bzw. ausschließen und
  • der Kindeswohlgefährdung vorbeugen. Ihr findet den Gesetzestext des § 72 a SGB VIII im Anhang 1.

Die katholische Kinder- und Jugend(verbands)arbeit, also auch die Arbeit, die ihr vor Ort macht, ist Teil der sogenannten
Kinder- und Jugendhilfe. Dies ist in §§ 11 und 12 SGB VIII festgehalten. Die Kinder- und Jugendhilfe hat die Aufgabe
Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen (§ 1 Abs. 3 Nr. 3 SGB VIII).

Die Neufassung des § 72 a hat zur Folge, dass neben den hauptberuflichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen in der
Jugendarbeit nun auch die neben- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit, also ihr ein
erweitertes Führungszeugnis vorlegen müsst.

Verfahren

  1. Das kommunale Jugendamt kommt auf euch zu, um mit euch eine Vereinbarung zu schließen. Darin ist geregelt, wer ein Führungszeugnis vorzulegen hat.
  2. Die Ortsgruppenebene / der Ortsverband / die Stammesebene fordert die LeiterInnen auf ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.
  3. Die GruppenleiterInnen und sonstige MitarbeiterInnen beantragen bei der örtlichen Meldebehörde ein erweitertes Führungszeugnis mit dem Formular im Anhang 2.
  4. GruppenleiterInnen und sonstige MitarbeiterInnen legen ein erweitertes Führungszeugnis vor (die jeweiligen BDKJ-Diözesanverbände bzw. eure Verbandsleitungen werden euch entsprechend informieren, bei wem diese Vorlage erfolgen soll).

Daher werden in den nächsten Wochen und Monaten die örtlichen Jugendämter der kreisfreien Städte und der Landkreise
auf euch zukommen und mit euch, als den Jugendarbeitsverantwortlichen eurer Pfarreien bzw. eures Verbandes
Vereinbarungen abschließen. Wichtig ist, ihr müsst selbst nicht aktiv werden, sondern wartet ab, bis das örtliche
Jugendamt auf euch zukommt. Das örtliche Jugendamt eures Landkreises bzw. eurer Stadt ist nicht zu verwechseln
mit dem (Erz-)Bischöflichen Jugendamt eures Bistums bzw. eurer Diözese.

Vielen Dank für euren Einsatz!


» Top Links
» Termine
Piktogramm für einen ArtikelDienstag, 01.12.2020
Seniorenclub "Geselliges Nersingen" e. V., Weihnachtl. Feier
Piktogramm für einen ArtikelSamstag, 05.12.2020
Schützenheim "Gut Ziel" Unterfahlheim e.V., Nikolausschießen
Piktogramm für einen Artikel02.12.2020 bis 06.12.2020
Chance auf Bildung - Zeit für Kinder, Losverkauf und Gwinnausgabe der Nersinger Weihnachtstombola
Piktogramm für einen Artikel02.12.2020 bis 06.12.2020
Gemeinde Nersingen, Weihnachtsmarkt
Icon für einen Verweis » alle Termine im Überblick
» Aktuelles